Am 19. Juni fand die diesjährige Mitgliederversammlung der CDU Südeifel in einem mit 50 Mitgliedern gefüllten Saal im Hotel Hauer in Bollendorf statt. Die große Resonanz der Mitglieder spiegelte sich in einer lebhaften Sitzung wider. Im traditionellen Bericht des Vorsitzenden hob der Vorsitzende Robert Steimetz die stets gut besuchten und sehr konstruktiven und diskussionsfreudigen Sitzungen des CDU Gemeindeverbandsvorstands hervor. Auch wenn die Mitgliederentwicklung (derzeit knapp 300) relativ gesehen negativ ist, entwickelt sich die CDU Südeifel mit zahlreichen neuen Jungmitgliedern positiv. Einen besonderen Dank sprach Steimetz dem Fraktionsvorsitzenden der CDU im VG Rat Niko Billen, unserem VG Bürgermeister Moritz Petry und dem Kreisvorsitzenden Michael Billen aus. Diese stehen dem Vorstand des Gemeindeverbands immer zur Verfügung, Niko Billen und Moritz Petry nehmen gar an jeder Sitzung des Vorstandes teil.

Im Anschluss an diesen Bericht gab BGM Moritz Petry einen Überblick über anstehende Projekte in der Verbandsgemeinde: Eine Klärschlammverbrennungsanlage, der Einstieg in die Landwerke Eifel, Sanierungsarbeiten am Verwaltungsgebäude und die dritte Offenlage des Flächennutzungsplans sind die wichtigsten anstehenden Projekte. Besonders großen Applaus erhielt Petry als er den Feuerwehren, dem DRK und allen Helferinnen und Helfern erneut für ihre Arbeit bei der Bewältigung des schweren Unwetters Anfang Juni dankte. Der CDU Kreisvorsitzende Michael Billen umschrieb die derzeitigen Entwicklungen in Land und Bund. Besonders der aktuelle Konflikt zwischen Innenminister und Kanzlerin wurde thematisiert.

Es folgte der Hauptpunkt des Abends: die Neuwahlen des Vorstands. Mit jeweils guten Ergebnissen wurden gewählt: Robert Steimetz (Vorsitzender), Uschi Wilmsen (Stellvertreterin), Stefan Billen (Stellvertreter), Jörg Steffen (Stellvertreter), Manuel Franzen, Alois Hamper, Carlo Hauer, Christiane Hauer, Marco Heck, Ulrich Hess, Jürgen Kockelmann, Marianne Milbert, Robert Mörsdorf, Burkhard Molitor, Christoph Schackmann, Raymond Schiltz, Joachim Schmatz, Karl-Heinz Strehlen, Norbert Thiex-Mayer (alle Beisitzer). Besonders zu erwähnen sind die 100 prozentigen Ergebnisse von Stefan Billen, Jürgen Kockelmann und Robert Mörsdorf.

Der inhaltliche Schwerpunkt der Sitzung war ein Antrag der CDU Südeifel an den Kreisparteitag zur Verbesserung der Mobilfunkqualität in der Südeifel (eigener Artikel). Ziel ist es mit diesem Antrag bis zum Landesparteitag vorzustoßen um dort mit breiter Öffentlichkeit eine Verbesserung für die Menschen in der Südeifel zu erreichen. Der Antrag wurde einstimmig beschlossen. Der alte und neue Vorsitzende Robert Steimetz bedankte sich bei den anwesenden Mitgliedern und wünschte einen guten Nachhauseweg.