Die Junge Union Südeifel besteht seit dem Jahr 2014. In den beiden Jahren nach der Gründung hat die Junge Union, vertreten durch den Vorstand bereits viel erreicht.

Die Junge Union Südeifel hat am 1. September ihren Vorstand weitestgehend im Amt bestätigt. Auf der Mitgliederversammlung wurde Christian Mörsdorf im Amt des ersten Vorsitzenden bestätigt. Man wählte zwei Stellvertreter: Mara Steimetz und Alexander Roth. Beisitzer sind: Thomas Bisenius, Kevin Lemmer, Amjad Alaswad, Jennifer Jüngels, Matthias Billen und Benedikt Freundt.

In seinem Bericht des Vorsitzenden blickte Mörsdorf auf zwei bewegte Jahre Junge Union Südeifel zurück: Nach der Gründung im August 2014 war es zunächst Ziel sich mit den CDU Parteigremien und den Funktionsträgern, sowie dem tagesaktuellen politischen Geschehen in der Südeifel bekannt zu machen. Dies gelang auch durch Besuche von Niko Billen, Robert Steimetz, Michael Billen, Moritz Petry und Stefan Billen. Zudem blickte der Vorsitzende auf zahlreiche besondere Veranstaltungen und Kampagnen zurück: Beispielsweise dem Besuch im Dinopark Ernzen, der Infoveranstaltung im Gesundheitszentrum Neuerburg, dem Cocktailstand am autofreien Sonntag in Sinspelt und einer eigenen Wahlkampfkampagne zur Landtagswahl 2016. Besonders hervorgehoben wurden die eigens, mit großem Aufwand und Engagement, erarbeiteten Anträge zu den Themen „Weiterentwicklung der Vermarktung des Gewerbegebiets Zweikreuz, Irrel“ und „Hauptamtlicher Jugendpfleger in Vollzeit in der VG Südeifel“.

In ihren Grußworten lobten der JU Kreisvorsitzende Jan Herbst und der stellvertretende CDU GV Vorsitzende Jörg Steffen vor allem den unermüdlichen Einsatz des JU Südeifel Vorstands, den Mut zum anders Denken und die auch sonst gute Arbeit im Gemeindeverband. In den erst zwei Jahren ist es gelungen, die Mutterpartei zu verjüngen. Dies solle auch weiterhn Ziel sein. Jörg Steffen ermunterte auch dazu, weiterhin kritisch zu bleiben, auch ein mal den Konflikt zu suchen und auch vor unangenehmen Themen nicht zurückzuschrecken: „Ihr könnt die CDU auch ruhig mal vor euch her treiben“.

In seinen Schlussworten bedankte sich der alte und neue Vorsitzende Christian Mörsdorf bei seinem Vorstandsteam und wünschte allen Anwesenden einen guten Nachhauseweg.